SAP ERP Customizing

Änderungen des SAP-Standards

SAP bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, betriebliche Abläufe aller Art im Standardsystem zu integrieren. Es kann allerdings notwendig sein, Änderungen daran vorzunehmen. Die zur Verfügung gestellte Funktionalität für ein bestimmtes Umfeld kann erweitert, modfiziert oder auch reduziert werden. Es können verschiedene Möglichkeiten der Anpassung genutzt werden. Daher steht vor der Modifikation des Standards die Analyse geeigneter Änderungsformen.

Customizing

Unsere Mitarbeiter führen über das Customizing die relevanten Systemeinstellungen durch, die bei der Einführung und Erweiterung des SAP-Systems, bei Release-Wechsel oder System-Upgrade anfallen. Das Customizing ist von SAP "vorgedacht" und voll integriert. Mit Hilfe des SAP-IMG werden Funktionen schnell, sicher und kostengünstig in Ihrem Unternehmen konfiguriert. Die ASAP Roadmap dient als Strukturplan und Basis für Accelerated SAP (ASAP), eine effiziente Standardmethode zur Einführung und Erweiterung des SAP-Systems.

User-Exits

Hierbei handelt es sich um kundenspezifische Erweiterungsmöglichkeiten an definierten, von SAP bereitgestellten Schnittstellen. Da diese Customer-Exits keine Auswirkungen auf den SAP-Standardquelltext und Softwareaktualisierungen haben, sind sie die bevorzugte Alternative unserer Spezialisiten bei Änderungen in Ihrem SAP-System. Die Systemadministration wird dadurch auf ein geringes Maß beschränkt und die Wartbarkeit bei neuen Releases deutlich verbessert.

Business Add-Ins

Seit dem Release 4.6A stellt SAP eine neue Erweiterungstechnik, die Business-Add-Ins zur Verfügung. Sie hat unter anderem den Vorteil, dass nicht - wie bei den User-Exits - von einer zweistufigen Systemlandschaft (SAP, Kunde), sondern von einer mehrstufigen (SAP, Länderversion; IS-Lösungen, Partner; Kunde etc.) ausgegangen wird. Um Erweiterungen des SAP-Standards zu vereinheitlichen, können User-Exits in Business Add-Ins migriert werden.

Modifikationen

Darunter versteht man direkte Änderungen des Programmcodes. Sie sollten nur dann durchgeführt werden, wenn eine Anpassung der Software nicht über die anderen Änderungsformen abgedeckt werden kann. Modifikationen an Repository-Objekten werden mit dem SSCR-Verfahren (SAP Software Change Registration) registriert. Modifikationen beinträchtigen die Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Gewährleistungspflicht von produktiven SAP-Installationen.

 

Wir sorgen dafür, dass SAP zu Ihnen passt.