Ideal in den Sommerferien: Die mobilen Apps

Ideal in den Sommerferien: Die mobilen Apps

von Sascha Reichow

Dank Smartphone auch unterwegs alles im Griff

SAP Business One Cloud-Nutzer können ja eigentlich aufgrund der Terminaltechnik grundsätzlich mit (fast) jedem Gerät und Internet-Zugang arbeiten. Egal ob altes System, lahmer Rechner oder selbst eine langsame Internetverbindung toleriert der Zugriff via RDC (Remote Desktop Connection), solange eben nur diese eine Awendung verfügbar ist.

Eleganter und hübsch funktioniert es aber auch mit den kostenlosen Apps für SAP Business One. Diese gibt es sowohl für iOS wie auch für Android. Konkret stellen wir Ihnen hier die zwei wichtigsten Apps für SAP Business One vor (es gibt noch weitere, dazu später mehr):

Die Sales-App sieht ihren Schwerpunkt für den klassichen Außendienst, wo man Termine, Aktivitäten zu Kunden (z.B. Besuchsberichte) aber auch Lagerbestände, Preislisten und eben Verkaufchancen bis hin zu konkreten Angeboten und Aufträgen bearbeiten kann. Sogar der Upload von Bestellungen/Verträgen (via Kamera) lässt sich hier einfach erledigen.

Die SAP Business One App geht hier wesentlich weiter und ist deshalb auch eher für das iPad/Tablet empfohlen. Außerdem ist diese App eher für Entscheider gedacht, da hier wie am Arbeitsplatz die eigenen Berichte/KPI´s grafisch dargestellt werden.
Auch die Bearbeitung von Stammdaten wie auch Anfragen, Angebote, Bestellungen sind elegant möglich samt dem aktuellen Überblick über die Lagerbestände oder auch dem Genehmigungen von Sonderpreisen für Ihre Kollegen.

Eine visuelle Artikel-Präsentation für Vorstellungen beim Kunden vor Ort runden die Features ab.

Zurück